FV Linkenheim 1919 e.V.

Friedrichstaler Str. 8

76351 Linkenheim-Hochstetten

info [@] fv-linkenheim.de

Tel: 07247 / 4244

© 2019 FV Linkenheim 1919 e.V.

FVL 1 - Spfr. Forchheim 1 1:0

03.11.2019

 


Finale !


Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem „Golden Goal“ durch Routinier Hubert Badhofer ziehen wir nicht unverdient in das Finale des Kreispokals ein. Für den ersten Höhepunkt in dem ausgeglichenen Spiel sorgte Bubacar Janneh in der 5. Minute mit einem Kopfball an die Latte. Wenige Minuten später markierten die ranghöheren Kreisligisten das vermeintliche 0:1, wurden aber wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. In der 40. Minute wurde Badhofer am gegnerischen Strafraum mit dem Rücken zum Tor angespielt. Eine kurze Körpertäuschung, eine schnelle Drehung zur anderen Seite und ein trockener Abschluss zum 1:0 rechts unten bescherten uns die viel umjubelte 1:0 Führung. Im direkten Gegenzug holte unser Tormann Angel Quinones spektakulär einen Weitschuss aus dem Torwinkel und parierte kurz darauf nochmals einen Schuss aus kurzer Distanz. Nach dem Seitenwechsel verpasste Josh Voegeding aus 7 Metern die Vorentscheidung, als sein Schuss gerade noch auf der Torlinie geblockt werden konnte. Auf der Gegenseite waren wir im Glück, als nach Freistoß ein Kopfball nur um Zentimeter an unserem Gehäuse vorbei strich. Mehrere Freistöße für die Gäste um unseren Strafraum herum überstanden wir mit Glück und Geschick und Quinones war auch insoweit ein sicherer Rückhalt. Dass Nico Ristucci in der 94. Minute das 2:0 verpasste, als er allein vor dem gegnerischen Keeper auftauchte und sein Schuss abgewehrt wurde, sollte sich nicht mehr rächen, denn kurz darauf ertönte der Schlusspfiff. Kompliment an unsere Mannschaft für diesen tollen Erfolg ! Für den FVL spielten: Quinones, Köcke, T. Sturz, Friedl, Wiedermann, Janneh, Voegeding, Sessler, Leitenberger, Ristucci, Jakubicek, Glutsch, Badhofer, Lutz, Kuhn, Zenuni, Avdylaj, Pfeiffer, Leonhardt, Moreira, Knobloch. 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload