FV Linkenheim 1919 e.V.

Friedrichstaler Str. 8

76351 Linkenheim-Hochstetten

info [@] fv-linkenheim.de

Tel: 07247 / 4244

© 2019 FV Linkenheim 1919 e.V.

FV Liedolsheim 1 - FVL 1 2:1 (0:0)

04.10.2018

Unnötige Niederlage im Derby

 

Wir erwischten den besseren Start und hätten in der 1. Halbzeit in Führung gehen müssen.  König tauchte in der 11. Minute allein vor dem gegnerischen Torwart auf, lupfte die Kugel aber knapp über de Latte. Wenige Minuten später hatte er bei einem strammen Schuss aus 20 Metern das Visier ebenfalls etwas zu hoch eingestellt. In der 25. Minute hatten wir erneut eine 1:1 Situation vor dem Liedolsheimer Tor, doch Hall schoss etwas überhastet am langen Pfosten vorbei. In der 38. Minute lauerte Lutz bei einem Eckball am hinteren Pfosten, köpfte aber aus nächster Distanz über das Gebälk. Und eine Minute später feuerte Dorn die Kugel von der Strafraumkante auf das kurze Toreck, doch der Heimkeeper konnte den Schuss parieren. Erst in den Minuten vor dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber zu ersten Chancen, bedingt durch Unaufmerksamkeiten in unserer Abwehr: Zunächst köpfte unser Verteidiger zu schwach zu unserem Torwart zurück, sodass ein Gegner noch seine Stiefelpitze dazwischen bekam, doch der Ball ging über die Latte. Dann zischte ein strammer Schuss von halblinks über unser Gehäuse und als  ein Abschlag unseres Torhüters misslang, wurde es brenzlig, doch der Liedolsheimer Stürmer konnte die unverhoffte Chance nicht nutzen. Spielerisch konnten beide Mannschaften keine Glanzpunkte setzen,  aber das Derby war stets spannend und hart umkämpft, wobei die Heimmannschaft insoweit etwas kompromissloser agierte als wir. Nachdem Hall in der 60.  Minute zunächst  nach Eckball zentral vor dem Tor den Torwart anköpfte, ging Liedolsheim im Gegenzug etwas überraschend mit 1:0 in Führung, als nach einer Ecke der gegnerische Stürmer völlig unbedrängt einköpfen konnte. Diese Führung hatte jedoch nur kurz Bestand, denn eine Minute später setzte sich Glutsch gekonnt auf der linken Seite durch und flankte auf den langen Pfosten, wo Badhofer am höchsten stieg und per Kopf das 1:1 erzielte. Jetzt nahm das Spiel nochmal  an Fahrt auf und die Gastgeber konnten in der 66. Minute durch einen unstrittigen Foulelfmeter das 2:1 markieren. In der 75. Minute steckte Riexinger den Ball zu Hall durch, der am herauslaufenden Keeper scheiterte. Leider bekamen wir in der 83. Minute keinen Foulelfmeter zugesprochen,  als Hall im gegnerischen Strafraum zu Fall kam und verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.  Auch wenn wir an diesem Tag nicht zu überzeugen wussten, hätten wir ein Unentschieden verdient gehabt. Für den FVL spielten: Knösing, Hall, König, Lutz, Dorn, Kutnjak, Badhofer, Glutsch, Markward, Ritz, F. Sturz, Riexinger, Friedl, Leonhardt.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload