• Redaktion

FVL 2 - Karlsruher SV​​​   3:2 (3:2)


Der zweifache Jakubicek In einer fulminanten ersten Halbzeit macht der FV Linkenheim den Sack zu. In der fünften Spielminute war es Derrick Markward der die Mannen um Routine Badhofer zum 1:0 schoss. Die frühe Führung konnte jedoch Florian Engelhorn in der 12. Minute egalisiert. Das Spiel kippte und so war es konsequent, dass Marco Wied den KSV in Führung schoss. Doch dann kam Julian Jakubicek. In einem Kraftakt schoss Jakubicek innerhalb von 20 Minuten zwei Tore. Mit einer 3:2 Führung ging es in die Halbzeit. Nach dem Pausentee wurde das Spiel hektisch. Der Karlsruher SV legte noch eine Gang zu und presste die FVL Crew in die eigene Hälfte. Doch Abwehrrecke Markward, sowie Kapitän Friedl hatten etwas dagegen. In einer heißen Schlussphase bewahrten die Roten die Nerven und behielten die wichtigen drei Punkte in Linkenheim. Obwohl die Freunde über die Punkte groß war, wollte die Feierlaune nicht so richtig aufkeimen. Grund hierfür war die schwere Verletzung unseres Flügelflitzers Nicolas Gkogkidis. Auf diesem Weg wünscht dir der Verein und insbesondere das Team eine schnelle Genesung und einen guten Heilungsverlauf! Für den FVL spielten: Lohner, Thanh Van, Schmidt, Bouchnafa, Lutz, Gkogkidis, E. Zenuni, Friedl, Lengenfelder, Jakubicek, Gorenflo, Markward, B. Leonhardt, Badhofer, Scheuver.


49 Ansichten

FV Linkenheim 1919 e.V.

Friedrichstaler Str. 8

76351 Linkenheim-Hochstetten

info [@] fv-linkenheim.de

Tel: 07247 / 4244

© 2020 FV Linkenheim 1919 e.V.