Sanierung der Flutlichtanlage des

FV Linkenheim 1919 e. V. 

Endlich ist es soweit: Nachdem unsere alte, vor weit über 30 Jahren auf Platz 2 installierte Flutlichtanlage immer wieder ausgefallen ist, sich zunehmend als Stromfresser erwiesen hat und Ersatzteile für sie nicht mehr zu bekommen waren, mussten wir handeln und haben uns für eine top moderne, energiesparende Flutlichtscheinwerferanlage mit AAA-Lux LED Leuchten entschieden, die derzeit von der Firma Kempf, Walldorf installiert wird. Die neue Anlage garantiert eine bestmögliche Lichtqualität, spart Energiekosten, reduziert die CO2-Emissionen und vermindert die Wartungskosten erheblich. Nicht nur unser Trainingsplatz 2 wird hierdurch hell ausgeleuchtet, sondern endlich auch unser Zwischenplatz vor der Garage. Somit sind wir die nächsten Jahre für den Trainings- und Spielbetrieb der Jugend und der Senioren hervorragend aufgestellt und versprechen uns zudem deutlich geringere Unterhaltungskosten. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei der Gemeinde Linkenheim-Hochstetten, dem Badischen Sportbund sowie dem Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH (im Auftrag des Bundesumweltministeriums), welche dieses Projekt großzügig mit öffentlichen Mitteln fördern. Ohne deren Unterstützung hätten wir diesen finanziellen Kraftakt nicht stemmen können.

 

Eckdaten:

Titel: Sanierung der Flutlichtanlage des FV Linkenheim 1919 e. V. 

 

Laufzeit des Vorhabens: Umsetzung im Sommer 2020

 

Beteiligte Partner:

FV Linkenheim 1919 e. V. 

Kempf GmbH & Co. KG, Walldorf

Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH (im Auftrag des Bundesumweltministeriums)

Badischer Sportbund Nord e. V. 

Gemeinde Linkenheim-Hochstetten 

 

Förderkennzeichen Projektträger Jülich: 03K12790

https://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen/

BMUB_NKI_gefoer_Web_de_quer.jpg
PtJ-Logo_CMYK.jpg
Wappen_Linkenheim-Hochstetten.svg.png

FV Linkenheim 1919 e.V.

Friedrichstaler Str. 8

76351 Linkenheim-Hochstetten

info [@] fv-linkenheim.de

Tel: 07247 / 4244

© 2020 FV Linkenheim 1919 e.V.